Jetzt zu unserem Newsletter anmelden!
Praktische Impulse und Inspirationen für Dich.

Datenschutz akzeptieren*
Was ist die Summe aus 4 und 5?

Ein Gebet, mit dem Du Dein Leben Jesus Christus übergeben kannst, wenn Du es wahrhaftig willst!

        1. Jesus Christus, ich bitte Dich mit ehrlichem Herzen: Vergib mir meine Sündenschuld.

        2. Ich habe Deine göttlichen Gesetze (Die 12 Gebote) mißachtet.

        3. Ich weiß jetzt, daß Du immer bei mir bist und ich mir wünsche, daß Du immer bei mir bist und bleibst.

        4. Ich übergebe Dir mein Leben!

        5. Bitte führe mich jetzt auf Deine Wege für Allezeit!

        6. Ich möchte meine Seele von allen Belastungen aus allen Inkarnationen reinigen, damit mein Seelenkleid

          wieder weiss wird und ich in das Himmelreich des Vaters nach meinem Tod eingehen darf.

        7. Zeige mir den Weg, auf dem ich wandeln soll.

        8. Bitte sei mein Schutz und behüte mich vor allem Übel.

Amen

Psalm 91

 

1 Wer unter dem Schirm des Höchsten sitzt, der bleibt unter dem Schatten des Allmächtigen.
2 Ich sage zu dem Herrn: Meine Zuflucht und meine Burg, mein Gott, auf den ich traue!
3 Ja, er wird dich retten vor der Schlinge des Vogelstellers und vor der verderblichen Pest;
4 er wird dich mit seinen Fittichen decken, und unter seinen Flügeln wirst du dich bergen; seine Treue ist Schirm und Schild.
5 Du brauchst dich nicht zu fürchten vor dem Schrecken der Nacht, vor dem Pfeil, der bei Tag fliegt,
6 vor der Pest, die im Finstern schleicht, vor der Seuche, die am Mittag verderbt.
7 Ob tausend fallen zu deiner Seite und zehntausend zu deiner Rechten, so wird es doch dich nicht treffen;
8 ja, mit eigenen Augen wirst du es sehen, und zuschauen, wie den Gottlosen vergolten wird.
9 Denn du [sprichst]: Der Herr ist meine Zuversicht! Den Höchsten hast du zu deiner Zuflucht gemacht;
10 kein Unglück wird dir zustoßen und keine Plage zu deinem Zelt sich nahen.
11 Denn er wird seinen Engeln deinetwegen Befehl geben, daß sie dich behüten auf allen deinen Wegen.
12 Auf den Händen werden sie dich tragen, damit du deinen Fuß nicht an einen Stein stößt.
13 Auf den Löwen und die Otter wirst du den Fuß setzen, wirst den Junglöwen und den Drachen zertreten.
14 »Weil er sich an mich klammert, darum will ich ihn erretten; ich will ihn beschützen, weil er meinen Namen kennt.
15 Ruft er mich an, so will ich ihn erhören; ich bin bei ihm in der Not, ich will ihn befreien und zu Ehren bringen.
16 Ich will ihn sättigen mit langem Leben und ihn schauen lassen mein Heil!«

Psalm 32

 

1 Wohl dem, dessen Übertretung vergeben, dessen Sünde zugedeckt ist!
2 Wohl dem Menschen, dem der Herr keine Schuld anrechnet, und in dessen Geist keine Falschheit ist!
3 Als ich es verschwieg, da verfielen meine Gebeine durch mein Gestöhn den ganzen Tag.
4 Denn deine Hand lag schwer auf mir Tag und Nacht, so daß mein Saft vertrocknete, wie es im Sommer dürr wird.
5 Da bekannte ich dir meine Sünde und verbarg meine Schuld nicht; ich sprach: »Ich will dem Herrn meine Übertretungen bekennen!«
   Da vergabst du mir meine Sündenschuld.  
6 Darum soll jeder Getreue dich bitten zu der Zeit, da du zu finden bist; wenn dann große Wasser einherfluten,
   werden sie ihn gewiß nicht erreichen.
7 Du bist mein Schutz, du behütest mich vor Bedrängnis, du umgibst mich mit Rettungsjubel!
8  – »Ich will dich unterweisen und dir den Weg zeigen, auf dem du wandeln sollst; ich will dir raten,
  mein Auge auf dich richten.
9 Seid nicht wie das Roß und das Maultier, die keinen Verstand haben;
   mit Zaum und Gebiß, ihrem Geschirr, muß man sie bändigen, weil sie sonst nicht zu dir nahen!« –
10 Der Gottlose hat viele Plagen; wer aber dem Herrn vertraut, den wird er mit Gnade umgeben.
11 Freut euch an dem Herrn und seid fröhlich, ihr Gerechten, und jubelt alle, die ihr aufrichtigen Herzens seid!

Psalm 34

 


2 Ich will den Herrn preisen allezeit, sein Lob soll immerzu in meinem Mund sein.
3 Meine Seele rühme sich des Herrn; die Elenden sollen es hören und sich freuen.
4 Erhebt mit mir den Herrn, und laßt uns miteinander seinen Namen erhöhen!
5 Als ich den Herrn suchte, antwortete er mir und rettete mich aus allen meinen Ängsten.
6 Die auf ihn blicken, werden strahlen, und ihr Angesicht wird nicht beschämt.
7 Als dieser Elende rief, hörte der Herr und half ihm aus allen seinen Nöten.
8 Der Engel des Herrn lagert sich um die her, die ihn fürchten, und er rettet sie.
9 Schmeckt und seht, wie freundlich der Herr ist; wohl dem, der auf ihn traut!
10 Fürchtet den Herrn, ihr seine Heiligen; denn die ihn fürchten, haben keinen Mangel.
11 Junge Löwen leiden Not und Hunger; aber die den Herrn suchen, müssen nichts Gutes entbehren.
12 Kommt her, ihr Kinder, hört auf mich; ich will euch die Furcht des Herrn lehren!
13 Wer ist der Mann, der Leben begehrt, der sich Tage wünscht, an denen er Gutes schaut?
14 Behüte deine Zunge vor Bösem und deine Lippen, daß sie nicht betrügen;
15 weiche vom Bösen und tue Gutes, suche den Frieden und jage ihm nach!
16 Die Augen des Herrn achten auf die Gerechten und seine Ohren auf ihr Schreien;
17 das Angesicht des Herrn steht gegen die, welche Böses tun, um ihr Andenken von der Erde zu vertilgen.
18 Wenn jene rufen, so hört der Herr und rettet sie aus all ihrer Bedrängnis.
19 Der Herr ist nahe denen, die zerbrochenen Herzens sind, und er hilft denen, die zerschlagenen Geistes sind.
20 Der Gerechte muß viel Böses erleiden; aber aus allem rettet ihn der Herr.
21 Er bewahrt ihm alle seine Gebeine, daß nicht eines von ihnen zerbrochen wird.
22 Den Gottlosen wird das Böse töten, und die den Gerechten hassen, müssen es büßen.
23 Der Herr erlöst die Seele seiner Knechte, und alle, die auf ihn vertrauen, werden es nicht zu büßen haben.

Psalm 46

 


2 Gott ist unsere Zuflucht und Stärke, ein Helfer, bewährt in Nöten.
3 Darum fürchten wir uns nicht, wenn auch die Erde umgekehrt wird und die Berge mitten ins Meer sinken,
4 wenn auch seine Wasser wüten und schäumen und die Berge zittern vor seinem Ungestüm.
5 Ein Strom mit seinen Bächen erfreut die Stadt Gottes, das Heiligtum der Wohnungen des Höchsten.
6 Gott ist in ihrer Mitte, sie wird nicht wanken; Gott wird ihr helfen, wenn der Morgen anbricht.
7 Die Völker toben, die Königreiche wanken; wenn Er seine Stimme erschallen läßt, dann zerschmilzt die Erde.
8 Der Herr der Heerscharen ist mit uns; der Gott Jakobs ist unsere sichere Burg!
9 Kommt her, schaut die Werke des Herrn, der Verwüstungen angerichtet hat auf Erden,
10 der den Kriegen ein Ende macht bis ans Ende der Erde, der den Bogen zerbricht,
     den Speer zerschlägt und die Wagen mit Feuer verbrennt!
11 »Seid still und erkennt, daß ich Gott bin; ich werde erhaben sein unter den Völkern,
     ich werde erhaben sein auf der Erde!«
12 Der Herr der Heerscharen ist mit uns, der Gott Jakobs ist unsere sichere Burg!

Psalm 103

 


1 Lobe den Herrn, meine Seele, und alles, was in mir ist, seinen heiligen Namen!
2 Lobe den Herrn, meine Seele, und vergiß nicht, was er dir Gutes getan hat!
3 Der dir alle deine Sünden vergibt und heilt alle deine Gebrechen;
4 der dein Leben vom Verderben erlöst, der dich krönt mit Gnade und Barmherzigkeit;
5 der dein Alter mit Gutem sättigt, daß du wieder jung wirst wie ein Adler.
6 Der Herr übt Gerechtigkeit und schafft Recht allen Unterdrückten.
7 Er hat seine Wege Mose wissen lassen, die Kinder Israels seine Taten.
8 Barmherzig und gnädig ist der Herr, geduldig und von großer Güte.
9 Er wird nicht immerzu rechten und nicht ewig zornig bleiben.
10 Er hat nicht mit uns gehandelt nach unseren Sünden und uns nicht vergolten nach unseren Missetaten.
11 Denn so hoch der Himmel über der Erde ist, so groß ist seine Gnade über denen, die ihn fürchten;
12 so fern der Osten ist vom Westen, hat er unsere Übertretungen von uns entfernt.
13 Wie sich ein Vater über Kinder erbarmt, so erbarmt sich der Herr über die, welche ihn fürchten;
14 denn er weiß, was für ein Gebilde wir sind; er denkt daran, daß wir Staub sind.
15 Die Tage des Menschen sind wie Gras; er blüht wie eine Blume auf dem Feld;
16 wenn ein Wind darüber geht, so ist sie nicht mehr da, und ihre Stätte kennt sie nicht mehr.
17 Aber die Gnade des Herrn währt von Ewigkeit zu Ewigkeit über denen, die ihn fürchten,
     und seine Gerechtigkeit bis zu den Kindeskindern
18 bei denen, die seinen Bund bewahren und an seine Gebote gedenken, um sie zu tun.
19 Der Herr hat seinen Thron im Himmel gegründet, und seine Königsherrschaft regiert über alles.
20 Lobt den Herrn, ihr seine Engel, ihr starken Helden, die ihr seinen Befehl ausführt, gehorsam der Stimme seines Wortes!
21 Lobt den Herrn, alle seine Heerscharen, seine Diener, die ihr seinen Willen tut!
22 Lobt den Herrn, alle seine Werke, an allen Orten seiner Herrschaft! Lobe den Herrn, meine Seele!

Schreiben Sie uns Ihre Fragen!

Datenschutz akzeptieren*
Bitte addieren Sie 1 und 7.

Bildergalerie Paraguay

Jeden Morgen und jeden Abend, wenn wir mit unseren Hunden Kara und Bootsmann über das Land gehen, zeigen sich immer neue Naturschönheiten in Form von Pflanzen und Tieren. Wir wünschen Euch viel Freude beim Anschauen.Da keine chemischen Teile in der Luft sind, die durch Sonneneinstrahlung reflektieren, haben wir unsere Sonnenbrillen in den Koffer gepackt. Wir brauchen sie nicht mehr. Das volle wundervolle Licht kann durch unsere Augen in unseren Körper fließen.



weiterlesen

Der Landanbau wird ausgedehnt.

Aufgrund der seit dem letzten Jahr entstandenen wirtschaftlichen Engpässen auf der Welt, die auch an Paraguay nicht spurlos vorbei gegangen sind, verschieben wir die Umsetzung des Projektes "Escuela Alegría". Viele Menschen - auch hier in Paraguay - werden in absehbarer Zeit Lebensmittel für Ihre Ernährung benötigen. Die Kinder müssen versorgt werden. Die Väter finden keine Arbeit mehr.

weiterlesen

Unser Tagebuch Lagerhaus und Tafel in Paraguay

Amado, Wilson, Florencio und Antonio sind ein super Team. Ihr Wissen über die Pflanzen, wie man sie pflegt, damit sie wachsen und gedeihen, ist einzigartig und für uns alle ein riesiges Geschenk. Sie stellen selbst den Samen aus den Pflanzen her, die Sie anbauen. Keine Chemie, keine Genmanipulation.

weiterlesen

Blogseelenleben - Über das Jenseits und das Diesseits!

Was kommt auf uns im Jenseits zu? Welche Ernte fahren wir ein aufgrund unserer Handlungen hier auf der Erde ein?
Viele Offenbarungen des Vaters sind hier zu finden. Haben Sie den Mut, sich damit auseinderzusetzen zum Wohl Ihrer Seele im Jenseits.

weiterlesen

Ein Haus bauen lassen in Paraguay!

In Paraguay ist es noch möglich, sein Haus so zu bauen, wie Ihr es Euch vorstellt.
Paraguay hat keine Regeln für den Bau von Dächern, Wänden, Heizungen, Dämmungen, …
Ein Grundstück in Paraguay zu kaufen, darauf ein Haus zu bauen, ist eine wundervolle Möglichkeit, seine private Altersvorsorge zu sichern.
Zusätzlliche Sicherheit für die Familie, die in Krisenzeiten durch die Möglichkeit der Selbstversorgung zusätzlich abgesichert ist.

weiterlesen

Grundstück kaufen und damit Ihr Vermögen sichern!

Hier ein Grundstück zu kaufen, ein Haus zu kaufen - vielleicht auch ein Mehrfamilienhaus als Villa zu kaufen - ist eine lohndende Investition
in Deine private Altersversorgung. Einen eigenen Garten anzulegen. Gartenideen auf dem Grundstück Wirklichkeit werden zu lassen - hier ist alles möglich. Einen eigenen Garten anzulegen. Das alte Wissen über Kräuter, Landbau, Garten dabei anzuwenden.
Gartenideen auf dem Grundstück Wirklichkeit werden zu lassen - hier ist alles möglich.

weiterlesen

Reines Naturland für Pflanzen und Tiere erwerben.

Das Naturland sollten wir schützen und nicht zu Monokulturen und Tierzüchtungen freigeben, sondern es mit einheimischen Fruchtbäumen, einheimischen Holzbäumen, die dann auch für Möbel, die draußen stehen bleiben, geeignet sind, genutzt werden können. Auch Sträucher und sogenannte Unterholzpflanzen sind wichtig, denn in diesen halten sich die Vögel und Kleintiere auf, die unsere Bäume vor Insekten schützen.

weiterlesen

Lagerhaus und eine Tafel in Paraguay

Gestern, am 26.6.2020 hat der Vater uns die Dringlichkeit der Notfallplanung für eine auf uns zukommende schwierige Zeit, die die jeztige Versorgungsstruktur mit Lebensmitteln und alles, was man für das Leben in Paraguay benötigt, noch einmal deutlich in unser Herz gelegt.Das Ziel ist es, all das anzubauen, was notwendig ist, um unsere Ernährung und die der Menschen um uns herum einigermaßen sicher zu stellen.
Dazu kommt ein Kinderheim mit 25 Kindern, das sich nur aus Spenden über Wasser halten kann.

weiterlesen